Suche
Close this search box.

Die Chinesische Hanfpalme (Trachycarpusfortunei)

Die Chinesische Hanfpalme kommt ursprünglich aus Asien und wächst auf Höhen von bis zu 4 Meter. Sie mögen einen sonnigen Standort, wachsen aufrecht und haben einen schlanken, unverzweigten Stamm. Die Wedel/Fächer wachsen oben aus dem Stamm heraus. Im Kübel erreicht die Palme eine Höhe von zwei bis vier Metern und seine Fächer sind bis zu einem Meter lang. Die Palmen wachsen schirmförmig.

Weil die Robuste Palme ebenso gut mit Meeresklima wie Höhenluft zurechtkommt, hat sich die Trachycarpus fortunei mittlerweile selbst in Europa etabliert.

Die Chinesische Hanfpalme verträgt keine anhaltende Trockenheit. Auch Staunässe bekommt ihr nicht. Sie sollte daher reichlich und gleichmässig gegossen werden. Wichtig ist, dass Ihr Wurzelballen bis zum Grund mit Feuchtigkeit durchtränkt ist.

Abonnieren Sie den Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben